5 Sinne

…wir fluten Ihre Sinne!!!

Riechen -

die olfaktorische Wahrnehmung,
der Geruchssinn

Bild Sehen

Die verschiedenen Moleküle, aus denen sich ein Duft zusammen setzt, unterscheiden Rezeptoren: Die richtige atomare Oberfläche sorgt für eine biochemische Reaktion, und damit schließlich für den Reiz. Dieser wird als Nervenimpuls über die Axone der Riechzellen weiter geleitet.
Der Mensch kann immerhin 10.000 Düfte auseinander halten. „Schuld“ daran sind die drei Millionen Riechzellen und ihre Verdrahtung ins Gehirn.
Das olfaktorische System im Gehirn ist evolutionär ein alter Bereich des Gehirns. Das Riechsystem ist eng mit dem Sitz des Gedächtnisses gekoppelt, so dass Gerüche schnell identifiziert werden können. Darum können Gerüche auch gut Erinnerungen wecken. Nah liegt es auch dem „Mandelkern“, dem Sitz von Emotionen und dem Unterbewusstsein.

Sehen

Fühlen

Hören

Riechen

Schmecken

HinterSinn
5 Sinne - Sehen
5 Sinne - Fühlen
5 Sinne - Hören
5 Sinne - Riechen
5 Sinne - Schmecken
HinterSinn